Dorothea Nennstiel-Deilmann in der Deutschen Nationalbibliothek







Liebe Leserinnen und Leser, haben Sie vielen Dank für ihr Interesse! Falls Sie meine regionalgeschichtliche Arbeit würdigen und unterstützen möchten, können Sie mich gern finanziell unterstützen. In dem Fall überweisen Sie bitte Beträge ihrer Wahl mit dem Stichwort -website- auf mein Konto bei der Wartburg-Sparkasse
BLZ 84055050
Kto. 1650006396 oder
IBAN DE27840550501650006396.

Haben Sie nochmals vielen Dank!

Ihre Dorothea Nennstiel-Deilmann








 

Gästebuch

 


Dorothea  Nennstiel- Deilmann

02.01.2022
19:08
Lieber Sebastian,
Wie erstaunt und erfreut war bich gestern Morgen, als ich Deine lieben Zeilen entdeckte und natürlich auch, dass Dir das Merkerser Buch gefallen hat.
Zu Deiner Frage, ja, ich bin schon dabei, weiterzuschreiben. Vielleicht hast es ja schon unter Doktersch von Merkers gefunden.
Ich war erst mal glücklich, mich ais 90- Jährige von meiner schweren Sarkom- Bauchoperation in Frankfurt soweit wieder zu erholen , dass ich meine zahlreichen Einzelaufzeichnungen, Vorträge und Notizen ordnen und aufarbeiten konnte, und sie zu einem Buch zusammengefasst und mit Hilfe der ganzen Familie jetzt sogar drucken lassen konnte.
Solange meine Kraft reicht, schreibe ich nun weiter, und wenn ein Kapitel fertig ist, veröffentlicht es Schwiegersohn Gunter im Internet. Ob ich es finanziell schaffe, es auch als Buch zu veröffentlichen, ist fraglich.
Jetzt zu Deiner 2. Frage - der Bär am Ostseestrand gehörte zu dem Fotografen, der sich dort ein paar Brötchen dazuverdiente.
Übrigens - da mein Vater und ich uns auch früher häufig beim Schreiben ergänzt haben und seine Aufzeichnungen teilweise auch mit in das Buch eingeflossen sind, mein Doppelname beim Schreiben.

Grüße
Deine Dada

Sebastian  Ullmann

29.12.2021
22:43
Hab gerade gesehen dass hier auf der Seite auch noch allerhand zu entdecken gibt ,vielen Dank schon mal dafür, war sicher eine Menge Arbeit. Grüße

Sebastian  Ullmann

29.12.2021
22:36
Hallo Dada, ich hoffe es geht dir gut!Ich hab dein Buch von Christine zu Weihnachten bekommen und mich sehr darüber gefreut. Wirklich sehr interessant zu lesen. Ich hätte wirklich große Lust mich heute mit meinem jetzigen Bewusstsein nochmal mit Pachen zu unterhalten. Schade dass ich, als er noch gelebt hat,noch nicht soweit war. Ich habe es geliebt, Oma und Opa am großen Wohnzimmertisch zuzuhören, wenn sie von ihren Reisen und ihren Feiern in Merkers erzählt haben. Ich hoffe du hattest ein schönes Weihnachten :) Liebe Grüße aus Kassel
p.s.: Wenn du noch mehr Geschichten bezüglich eurer Zeit in Merkers ,auch zum Beispiel von der Zeit nach dem Krieg hast, dann kannst du mir gerne schreiben.Ich finde das doch alles sehr interessant. Die E-Mail hast du ja hiermit :) Achso und noch eine letzte Frage, was hat es mit dem Bild auf sich auf dem ihr an einem Strandabschnitt zu sehen seid und Pachen ( vermute ich )in einem Bären Kostüm steckt? Sieht aus wie aus einem Film 😁

Sophia und Carola  Göhrig

04.02.2021
09:43
Hallo Oma Dada,
ganz liebe Grüße aus Rotensee wünscht die ganze Familie Göhrig. Es ist ein tolles Buch für uns und unsere Kinder geworden. Wir haben uns sehr darüber gefreut.
Fühlt euch ganz fest gedrückt.

Herzlichst

die Göhrigs

Dorothea Nennstiel-Deilmann

30.11.2020
00:42
IHerrn Dr.Karl Otto Gundermann und Frau Susann: In der Hoffnung , daß Sie eventuell diese Zeilen lesen , möchte ich mich bei Ihnen ganz herzlich für Ihre großzügige Unterstützung bedanken . Sie kam gerade günstig zum Nachdruck der Spinnstubengeschichten und hat mich zum Fortsetzen der Familiengeschichte ermutigt .Ihnen beste Wünsche und bleiben Sie gesund ! Herzlich Dorothea Nennstiel-Deilmann

Dorothea Nennstiel-Deilmann

29.11.2020
19:59
Sehr geehrte Frau Thomas ! Ich danke Ihnen vielmals für Ihre freundliche Zuschrift . Sie ist mir besonders wertvoll, ,da sie die erste und einzigste trotz vieler tausend Leser ist und mir Mut zum Weiterschreiben macht . Eine glückliche , gesunde Weihnachtszeit wünscht Ihnen mit herzlichen Grüßen Dorothea Nennstiel-Deilmann

Christine Thomas

20.11.2020
17:08
Sehr geehrte Frau Nennstiel -Deilmann!
Zufällig bin ich auf Ihr Buch gestoßen. Ich finde es sehr aufschlussreich und ein einzigartiges Geschichtsdokument. Ich habe mit meiner Familie von ca. 1953 - 1964 in Ihrer Nachbarschaft gewohnt. (der 1. AWG-BLOCK oberhalb mit 8 Familien). Ich kann mich nur an 2 größere Mädels erinnern (die anderen Kinder waren wohl schon aus dem Haus). Ebenso an grosse Hunde (vor denen ich etwas Schiss hatte). Ich bin erstaunt, dass man so gar keine Ahnung hatte, wer da neben einem wohnte und habe vollste Hochachtung vor der Lebensleistung Ihres Vaters u. Ihrer Familie.
Mit freundlichen Grüßen
Christine Thomas
geb. Pacovsky

Gerjet König (Deilmann)

17.07.2014
23:03
Liebe Dada, lieber Arno, viele liebe Grüße aus Berlin, wir sind stolz auf Euch, hoffentlich geht es Euch gut!!Familie König :)

 

 

69160